icon--tourist icon--share icon--checkin icon--photos icon--flag icon--water icon--tenda icon--link-download icon--checklist icon--home-full icon--slider-arrow icon--home icon--metratura icon--clima icon--auto icon--tv-sat icon--wc icon--doccia icon--link-arrow icon--calendar icon--depliant icon--facebook icon--flickr icon--gmap-pin icon--googleplus icon--instagram icon--magazine icon--menu icon--meteo icon--pinterest icon--twitter icon--users icon--webcam icon--youtube icon--virtual-tour

Besichtigungen

Verfügbarkeit prüfen und buchen

Venedig und Inseln

venezia1

Venedig und Inseln

Vor ungefähr 1500 Jahren auf den venezianischen Laguneninseln entstanden, hat sich Venedig anders als alle übrigen italienischen und europäischen Städte entwickelt.
Die Venezianer hatten es dank des Handelsaustausches mit dem Orient verstanden, eine der ansehnlichsten Wirtschaftsmächte der Renaissance zu errichten. In ihre Stadt gelangten in dieser Zeit auch tausende von Kunstwerken, die heute in Kirchen, Palästen, Kunstschulen und Kunstgalerien behutsam aufbewahrt werden.


Kirchen

Die wohl bekannteste unter den monumentalen Kirchen Venedigs ist die über dem gleichnamigen Platz stehende Markusbasilika.
Die zwei majestätischen gotischen Dome von Santa Maria Gloriosa dei Frari und S. Giovanni und Paolo werden wegen der Vielzahl an Kunstwerken als Kirche-Museum bezeichnet.
Unter den Renaissancekirchen sticht San Zaccharia - mit den majestätischen Wandteppichen und berühmten Malereien - hervor. Santa Maria dei Miracoli ist klein aber dafür besonders wertvoll.
Die Kirche Santa Maria della Salute, die sich mit ihrer Kuppel im Wasser des Canal Grande spiegelt, ist der erhabenste Ausdruck venezianischen Barocks.
Die beiden Kirchen San Giorgio Maggiore und San Redentore sind zwei neoklassische Meisterwerke des Genies Andrea Palladio.

Italija-Autobusas

Paläste

Von den öffentlichen Gebäuden ist besonders der Palazzo Ducale mit seinen reichen Kunstkollektionen einen Besuch wert. Vom gotischen Palast Ca' d'Oro aus kann man einen wunderschönen Blick auf den Canal Grande genießen. Empfehlenswert ist außerdem der Ca' Vendramin Calergi, heute Sitz des Stadtkasinos.

sanrocco

Schulen

Für Venedig typische Einrichtungen waren die sogenannten „Schulen", Bruderschaften über welche sich die Stadtbürger sozial betätigten.
Die Grosse Schule von San Rocco, die sich seinerzeit um Pestkranke und Pestopfer kümmerte, ist heute das Museum mit der vollständigsten Sammlung von Kunstwerken Jacopo Tintorettos.
Die Grosse Schule von San Giovanni Evangelista und die Grosse Schule von San Marco sind wegen ihrer Architektur sehr interessant.
In der Schule con San Giorgio degli Schiavoni werdenzahlreiche Malereien von Vittore Carpaccio verwahrt.

correr

Museen

Ein Muss für „Geschichtsfoscher" ist das Archäologische Museum auf der Piazza San Marco, mit seiner Sammlung von griechischen und römischen Statuen, von römischen Fresken, griechischer und etruskischer Keramik, ägyptischen Mumien, Münzen, kleinen Skulpturen und anderen Fundstücken.
Im Correr Museum sind Landkarten, Münzen, Kleider der Dogen, Keramik, Elfenbeinschnitzerien, Waffen und Uniformen, sowie zahlreiche Kunstwerke der venetischen Malerei von der Renaissance bis zum 19. Jahrhundert zu bewundern.
Im Palazzo Ducale hat das „Museo dell'Opera" seinen Sitz; diese Körperschaft hat sich die Erhaltung des Palastes und der wertvollen Dekoration, sowie der verschiedenen Kollektionen von Gemälden, Skulpturen, Waffen und Kunstgegenständen der Epoche zur Aufgabe gemacht.
Das Museum des Venedigs des 18. Jahrhunderts, mit Sitz in Ca'Rezzonico, bewahrt wunderbare Meisterwerke von Pietro und Alessandro Longhi, Piazzetta, Gianbattista und Giandomenico Tiepolo, Rosalba Cerriera, Francesco und Gianantonio Guardi.

CaPesaro

Galerien

Die Galerie der Accademia weist eine sehr reichhaltige Gemäldesammlung der venetischen Schule vor, die ihren Ursprung im 18. Jahrhundert hatte.
Die Internazionale Galerie der Modernen Kunst in Ca'Pesaro bietet einen interessanten Überblick über die moderne venetische und italienische Kunst zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert.
Die Franchetti Galerie im Palast Ca'd'Oro bewahrt Werke von Mantegna, Bellini, Carpaccio, Tiziano und außerdem Skulpturen und Kunstgegenstände aus Keramik und Bronze auf.
Die Peggy Guggenheim Kollektion, mit Sitz in Ca'Vernier dei Leoni, kann eines der wichtigsten Sammlungen von Werken der italienischen und internationalen zeitgenössischen Kunst vorweisen.
Zum Schluss noch die Gemäldegalerie Querini Stampalia: diese befindet sich in der gleichnamigen Stiftung und birgt zahlreiche Malereien vom 15. bis 18. Jahrhunderts.

Folgen Sie Uns

Treten Sie unserem sozialen Netzwerk bei